AGBs

 

 

Während der Betreuung bleibt der Hundehalter Eigentümer im Sinne von §833 BGB (Tierhaltergefährdungshaftung). Für Schäden, die der Hund während der Betreuungszeit erleiden könnte, übernimmt WauWauWalk keine Haftung. Richtet der Hund Schäden an (z.B. an Polstermöbeln), so haftet hierfür der Hundehalter. Für Schäden, die der Hund bei Dritten (Hund/Mensch) anrichtet, haftet alleine der Hundehalter.

 

Ihr Hund muss haftpflichtversichert sein. Als Nachweis legen Sie bitte unaufgefordert eine Kopie Ihrer Haftpflichtversicherung Ihrer Anmeldung bei.

 

Tagesbetreuung, sowie der Gassiservice werden verbindlich schriftlich vereinbart.

Urlaubsbetreuungen sind verbindlich. Eine Anmeldung muss schriftlich geschehen. Es wird jeder angefangene Tag berechnet.

 

Bei häuslicher Abwesenheit des Hundehalters besteht die Möglichkeit, einen Haustürschlüssel zu übergeben, sodass der Hund eigenmächtig abgeholt und nach Hause gebracht werden kann. WauWauWalk verpflichtet sich, den Schlüssel an keine unbefugten Personen weiterzureichen.

 

WauWauWalk versichert, die Hunde artgerecht und verhaltensgerecht zu halten bzw. Auszuführen und das TierSchG sowie dessen Nebenbestimmungen zu beachten. WauWauWalk versichert, gut mit den Hunden umzugehen und immer bestmöglich auf die Hunde aufzupassen.

 

Sollte ein Hund wiedererwartend weglaufen, dann haftet WauWauWalk nicht für etwaige Schäden am Hund oder Dritten. WauWauWalk verpflichtet sich aber alle Schritte einzuleiten, die nötig sind (Tierheim, Polizei etc.).

 

Richtet der Hund bei Personen von WauWauWalk oder bei Dritten irgendwelche Schäden an, so haftet hierfür der Hundehalter/Eigentümer.

 

Zivilrechtliche Schadenshaftungen werden hiermit ausdrücklich ausgeschlossen.

 

Der Hundehalter verpflichtet sich, dass sein Hund keine ansteckenden Krankheiten hat. Über Krankheiten muss WauWauWalk wahrheitsgemäß informiert werden.

 

Der Hund muss dem Alter entsprechend geimpft sein. Eine Kopie des Impfpasses (Daten, So wie letzte Impfung) sind ohne Aufforderung der Anmeldung beizufügen.

 

Sollte WauWauWalk während der Betreuungszeit eine tierärztliche Behandlung für notwendig erachten, so willigt der Hundehalter bereits jetzt schon ein, dass der Hund im Auftrag des Eigentümers auf dessen Rechnung in tierärztliche Behandlung gegeben wird. Die hierdurch entstehenden Kosten trägt alleine der Hundehalter. Der Hundehalter wird selbstverständlich vorher informiert. In Notfällen kann WauWauWalk auch eigenmächtig ohne Rücksprache mit dem Hundehalter handeln.

 

Preise entnehmen Sie bitte der aktuellen Preisliste. Preisänderungen vorbehalten.

 

Alle Leistungen sind im Voraus zu zahlen, per Überweisung oder in bar. Spätestens bei Inanspruchnahme der Leistungen von WauWauWalk.

 

Absagen müssen 24Stunden vor Betreuungsbeginn erfolgen, ansonsten wird der Betreuungstag in Rechnung gestellt.

 

Der Hundehalter versichert WauWauWalk alle Fragen über den Hund korrekt und ganzheitlich beantwortet zu haben. Eventuelles Gefahrenpotential, bisheriges Fehlverhalten und insbesondere Fremdschäden des Hundes müssen mittgeteilt werden.

 

WauWauWalk respektiert Ihre Privatsphäre. Die im Zusammenhang mit der Betreuung erhobenen Daten werden ausschließlich zu Zwecken der internen Kundenverwaltung gespeichert. Die Daten werden (außer den in einem Notfall zuständigen Behörden, z.B. Tierarzt, Polizei) nicht an Dritte weitergeleitet.

 

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Klauseln dieser AGB rechtsunwirksam sein oder werden, so bleiben die restlichen Bestimmungen hiervon unberührt und die AGBs als solche wirksam.